Über mich

Ich heiße Nora Mazurek und bin Regisseurin und Künstlerin. Als ersten Bildungsweg studierte ich „Literatur-Kunst-Medien“ an der Universität Konstanz. Zwischen 2016 und 2018 spezialisierte ich mich an der HBK Saar im Masterstudiengang „Media Art and Design“ auf Dokumentarfilmregie und schloss mein Studium 2018 mit dem mittellangen Dokumentarfilm “Was ich von mir weiß” ab. Seit 2018 bin ich als freischaffende Dokumentarfilmregisseurin tätig.

Dokumentarfilme berühren nicht nur die Zuschauer, die den fertigen Film zu sehen bekommen, sondern verändern auch unter Umständen die Menschen, mit denen man einen Film erarbeitet hat und nicht zuletzt die eigenen Ansichten und Wertvorstellungen. Das ist es, was mich am Dokumentarfilm besonders fasziniert.

Lebenslauf

2008 – 2012

Studium “Literatur-Kunst-Medien”, Universität Konstanz

Schwerpunkte: Medien- und Kunstwissenschaft

mit “Bachelor of Arts” beendet

2011 – 2014

Studium “Freie Kunst” (Diplom), HBK Braunschweig

2013

Erasmusaufenthalt, l‘ESBAN Nîmes (Frankreich)

2014

Hochschulwechsel: “Design” (Diplom), Hochschule Wismar

2016 – 2018

Masterstudium „Media Art and Design”, HBK Saar

Vertiefung: Dokumentarfilm

mit “Master of Arts” beendet

Preise

2019

“Preis für den gesellschaftlich relevantesten Film” für “Sommer im Garten”, créajeune – Videowettbewerb der Großregion

2018

“Bester Film des Jahres” für “Sommer im Garten”, BDFA Saarland, Ehrenpreis

“Bester Film” mit “Sommer im Garten”, Bundesfestival junger deutscher Film “filmreif”

Bank 1 Saar Design-Preis für eine hervorragende Abschlussarbeit an der HBK Saar mit “Was ich von mir weiß”

2014

Filmfestspezial-Preis mit dem Kurzfilm “Baskin”

Screenings

2019

créajeune – Videowettbewerb Großregion mit “Sommer im Garten”

Max Ophüls Preis – MOP-Shortlist Programm Dok 1 mit “Sommer im Garten”

2018

Bundesfestival junger deutscher Film “filmreif” mit “Sommer im Garten”

Saarländischer Filmemacherabend, Günter-Rohrbach-Preis mit “Sommer im Garten”

Ausstellungen

2015

“Most excellent – ausgezeichnet – Schmuck_Kunst für Helden” (Gruppenausstellung), Wasserschloss Klaffenbach Chemnitz

2014

Lichtinstallation “Kaleidoskop” an der LED-Fassade der Volksbank BraWo Braunschweig

2013

“proximité et distance”, l’ESBAN Nîmes

“short cut – Film im Raum mit ohne viel Instrumentarium” (Gruppenausstellung), Konsumverein Braunschweig